kunsthochschule kassel
Rundgang Kunsthochschule Kassel 2012
Willkommen
Studiengänge + Dozenten
Bildende Kunst
Kunstpädagogik
Kunstwissenschaft
Produkt Design
Visuelle Kommunikation
Studienberatung
Studienbeginn
Stellenangebote
Studienwerkstätten
Auslandsstudium +
Partneruniversitäten
Dienste
Call for entries
Stellenbörse
Standort
Bibliothek + Digithek
Interim
Digitalpool
Hausmeisterei
Mensa
Fachschaft und studentische Studienberatung
Verwaltung
Uni Publik
Uni Kassel
Stellwerk
Presse
Pressespiegel
Pressekontakt

Übersicht Dozenten Studienberatung
Konzept english version
Die Kunsthochschule Kassel, bereits 1777 gegründet, blickt auf eine lange Tradition als Akademie zurück. Im Laufe ihrer langjährigen Geschichte hat sie viele Wandlungen erfahren, reagierte in ihrem Lehr- und Unterrichtsangebot auf die Strömungen der Zeit und prägte mit neuen pädagogischen Ansätzen die Ausbildung an anderen Kunstakademien. Hier waren bedeutende Künstler als Lehrer tätig wie z.B. Johann Tischbein oder der documenta-Gründer Arnold Bode. Manch einer der Studenten zählt heute zur weltweit renommierten Künstlergarde wie beispielsweise Hans Haacke, der durch sein Projekt im Reichstag für Aufsehen gesorgt hat.

Auch heute zählt die Kunsthochschule Kassel mit ihren Studiengängen Bildende Kunst, Visuelle Kommunikation, Produkt Design, Kunstpädagogik und Kunstwissenschaft zu den wenigen Akademien, die wissenschaftliche und künstlerische Studiengänge zusammenführen. Die Kunsthochschule vereint also künstlerischen Freigeist mit wissenschaftlicher Ratio und erlaubt Ihnen Kunst und Kultur aus verschiedenen Blickwinkeln kennen zu lernen. Dieser interdisziplinäre Ansatz wird bereits seit über 30 Jahren verfolgt und wird ständig weiterentwickelt.

Die organisatorische und strukturelle Verbindung wird von uns in der engen Zusammenarbeit von Universität Kassel und Kunstakademie sinnvoll ergänzt, da Sie als zukünftige StudentInnen und Lehrende die Gelegenheit haben, in einen regen Austausch mit den Wissenschaftlern und StudentInnen anderer Fachbereiche zu treten. Die Kunsthochschule pflegt auch einen regen Austausch mit Kunsthochschulen im europäischen und außereuropäischen Ausland und gibt Ihnen Gelegenheit andere Hochschulen kennen zu lernen.

Die Kunsthochschule Kassel bietet neben den studiengangsspezifischen Einrichtungen disziplin übergreifende Werkstätten. Mit der herausragenden Anzahl von insgesamt 14 Werkstätten setzt die Kunsthochschule damit Traditionen wie die des Bauhauses fort, handwerkliche und künstlerische Kompetenzen konstruktiv miteinander zu verbinden.


Concept

The School of Art and Design Kassel, which was founded as early as 1777, looks back on a long and productive academic tradition. Throughout the course of its long history, the School has continually responded to the changing times by updating its teaching practices and the subject material on offer. More recent additions to the curriculum include, for example, courses in Virtual Realities and System Design.

Through its innovative approach to education, the School has also had a significant influence on the curricula of other art academies in Germany. In addition, several distinguished artists, such as Johann Tischbein the Elder and Arnold Bode, the founder of the documenta, have been employed as teachers at the School. A number of more recent alumni now rank among the internationally-renowned elite of the art world. Former Kassel student Hans Haacke, for example, caused a sensation in the German parliament with his project "To the German People".

Nowadays, the School of Art and Design Kassel is one of the few art academies offering both scholarly and artistic courses: Fine Art, Visual Communication and Product Design can be studied alongside Art Education and History of Art. In this way, the School actively promotes the parallel development of artistic free-thinking and academic reasoning, thereby allowing students to become acquainted with art and culture from a number of different perspectives. This interdisciplinary approach has been practised at the School for over 30 years now and is constantly being updated and improved as time goes on.

The advantageous departmental and course structuring at Kassel provides fertile ground for interdisciplinary colloboration. Staff members are committed to the development and realisation of numerous interdepartmental projects, leading to a highly-productive exchange of skills and knowledge between the different subject areas.

Thanks to the School's close organisational alliance with the University of Kassel, both students and staff can enjoy a productive and lively discourse with members of other University faculties. In addition, through their participation in exchange programmes or interuniversity teaching projects, students at Kassel also benefit from the School?s association with other art academies in Europe and the rest of the world.

Furthermore, the excellent departmental facilities of the School of Art and Design Kassel are complemented by an outstanding number of interdisciplinary workshops. Teaching in the 14 workshops follows in the Bauhaus tradition by seeking to fruitfully combine artistic ability with competence in technical skills.

  30.07.2013

Kontakt Impressum